|Home| |Die Serie| |Der Fanclub| |News| |Newsletter| |Links|

German english

|Allgemeines| |Episodenführer| |SchauspielerInnen|

| Staffel 1 | | Staffel 2 | | Staffel 3 | | Staffel 4 | | Staffel 5 | | Staffel 6 |

<< >>


Episode: 041 Staffel: 2 # in Staffel: 17


Ein Sieg für die Gerechtigkeit
Originaltitel: The Execution


Erstausstrahlung: 07.04.1997
Buch: Paul Robert Coyle
Regie: Garth Maxwell
DarstellerInnen: Tim Thomerson (Meleager),
Tony Blackett (Richter Arbus),
Ann Baxter (Rena),
Ranald Hendriks (Elysha),
Dean Stewart (Vollstrecker)
Zusammenfassung:
Gabrielle erhält einen Hilferuf ihres väterlichen Freundes Meleager ["Die verlorene Tochter" (1/18)], der sie bittet, schnellst möglich zu kommen. Also begibt sie sich gemeinsam mit Xena in die Stadt, in der Richter Arbus als langer Arm des Gesetzes herrscht, um entsetzt festzustellen, daß Meleager wegen Mordes vor Gericht gestellt wurde. Die Verhandlung ist zum Zeitpunkt ihres Eintreffens bereits gelaufen, und so muß die Bardin hilflos mitansehen, wie der alternde Held vor ihren Augen zum Tod durch Erhängen verurteilt wird. Zwar ergreift sie leidenschaftlich Partei für ihn, doch leider umsonst - Arbus, der laut Xena für seinen hehren Gerechtigkeitssinn bekannt ist, beharrt auf seinen Urteilsspruch. Während es für Gabrielle außer Frage steht, daß Meleager unschuldig ist, hegt Xena instinktive Zweifel. Folglich beschließt Gabrielle, die Sache in die eigene Hand zu nehmen und verhilft Meleager mit einem gewitzten Plan zur Flucht. Dummerweise wird sie dabei ertappt und dem wütenden Lynchmob zum Fraß vorgeworfen. Natürlich eilt ihr Xena zu Hilfe und überzeugt Arbus, ihre Freundin gehen zu lassen - als Ausgleich dafür verspricht sie ihm, den Flüchtigen zurückzuholen. Arbus willigt ein und die beiden Frauen begeben sich auf die Suche. Schnell hat Xena Meleagers Fährte aufgenommen. Eine Hetzjagd beginnt, in deren Verlauf sich Gabrielle zwischen die Kriegerin und Meleager stellt, um das Leben ihres Freundes zu schützen. Damit seine "Tochter" aber nicht noch tiefer mit in die Sache hineingezogen wird, gibt Meleager schließlich auf und gesteht, zur Tatzeit sturzbetrunken gewesen zu sein und sich nicht an die genauen Geschehnisse jener Nacht erinnern zu können. Als Täter käme er somit durchaus in Frage. Eine kleine Welt bricht für die junge Bardin zusammen, war sie doch voller Stolz auf den alten Recken, der seine einstige Trunksucht überwunden zu haben schien. Als sich auf dem Rückweg in die Stadt jedoch infolge eines Gespräches die Beweise für Meleagers Unschuld verdichten und sich zu aller Überraschung Xena als die eigentliche "Mörderin" entpuppt, treibt Letztere einen Zeugen auf, um zu beweisen, daß in Wirklichkeit Arbus der Schurke ist, welcher - geblendet vom eigenen Idealismus und seinem Machthunger - auch Unschuldige zu opfern bereit ist, um seine Position als oberste judikative Instanz in der Region zu sichern. Auf makabre Weise trickst die Kriegerprinzessin ihn schließlich aus, führt ihn der wahren Gerechtigkeit zu und hat zu guter Letzt nicht nur Meleagers Ruf rehabilitiert, sondern auch die Bande zwischen ihm und Gabrielle.


Unsere Wertung:



  webmaster: pageman@autolycus.de,
  dxf-kontakt: dxf@autolycus.de letztes update: Wed, 12.May.2004