|Home| |Die Serie| |Der Fanclub| |News| |Newsletter| |Links|

German english

|Allgemeines| |Episodenführer| |SchauspielerInnen|

| Staffel 1 | | Staffel 2 | | Staffel 3 | | Staffel 4 | | Staffel 5 | | Staffel 6 |

<< >>


Episode: 046 Staffel: 2 # in Staffel: 22


Irrungen und Wirrungen
Originaltitel: A Comedy Of Eros


Erstausstrahlung: 12.05.1997
Buch: Chris Manheim
Regie: Charles Siebert
DarstellerInnen: Jay Laga'aia (Draco),
Karl Urban (Cupido),
Ted Raimi (Joxer),
Catherine Boniface (Priesterin)
Zusammenfassung:
Xena & Gabrielle versuchen eine Gruppe hestalischer Jungfrauen vor Draco zu beschützen, der die Frauen als Sklavinnen verkaufen will. Cupidos Sohn Bliss, der seinem Vater Pfeil und Bogen gestohlen hat, schleudert derweil wahllos Liebespfeile auf die ahnungslosen Menschlein. Dem ersten Menschen, den man ansieht, nachdem man getroffen wurde, verfällt man in hoffnungsloser Liebe. Xena entbrennt in Liebe zu Draco und bietet ihm an, mit ihm zusammenzuarbeiten – wenn auch auf der Seite der Guten! Draco geht zum Schein darauf ein: Er will die Jungfrauen jedoch weiterhin verkaufen. Xena hat die Jungfrauen mittlerweile in normale Kleidung gesteckt und unter die Dorfbewohnerinnen gemischt. Dann schlägt Bliss wieder zu. Gabrielle trifft ein Pfeil und ein schlimmes Los: Sie sieht Joxer an und ist verliebt! Der weiß erst nicht so recht, wie ihm geschieht, entwickelt dann aber doch Gefühle. Als Xena erfährt, daß Gabrielle Joxer "liebt", schwant ihr, daß hier etwas nicht stimmen kann. Sie versucht, das Rätsel zu lösen. Doch dann schlägt Bliss erneut zu: Diesmal ist es Draco, der in Liebe zu Gabrielle entbrennt. Als erstes will er seinen vermeintlichen Nebenbuhler Joxer aus dem Weg schaffen. Xena befreit Joxer aus Dracos Zelt und schickt ihn zu Cupido. Sie hat mittlerweile begriffen, daß die Götter ihre Hand im Spiel haben. Draco kehrt derweil zurück und verlangt die Jungfrauen, sonst wolle er den Tempel, in dem sich auch Gabrielle befindet, niederbrennen. Plötzlich taucht der Sklavenhändler Pinullus auf. Er hat angeblich eine Nachricht von Draco erhalten, in der dieser ihm als Zugabe eine Amazonenprinzessin verspricht: Gabrielle. (Die Nachricht kam natürlich von Xena.) Da Draco Gabrielle nicht herausgeben will, kommt es zum großen Kampf zwischen Draco und Pinullus. Gabrielle bringt die Jungfrauen in Sicherheit. Bliss pfeffert fleißig weiter Pfeile und schließlich endet alles in einem großen Chaos: die Jungfrauen sind hinter den Kriegern her, die weglaufen, weil sie die Frauen auf Befehl von Draco nicht anrühren dürfen! Endlich erscheint Cupido und entreißt seinem Sohn Pfeil und Bogen. Xena verspricht Cupido, ihn nicht bloßzustellen, wenn er den Zauber bei allen rückgängig macht. Nur Draco, der um attraktiver für Gabrielle zu sein, mittlerweile der Gewalt abgeschworen hat, belassen sie in seinem pazifistischen Zustand. Der einzige, den es wirklich erwischt hat, ist Joxer: Er ist verliebt in Gabrielle. Doch die lacht ihm allein bei der Vorstellung, sie könnten ein Liebespaar sein, ins Gesicht. Sie kann sich an nichts erinnern. Trost erfährt Joxer am Ende von Xena.


Unsere Wertung:



  webmaster: pageman@autolycus.de,
  dxf-kontakt: dxf@autolycus.de letztes update: Wed, 12.May.2004