|Home| |Die Serie| |Der Fanclub| |News| |Newsletter| |Links|

German english

|Allgemeines| |Episodenführer| |SchauspielerInnen|

| Staffel 1 | | Staffel 2 | | Staffel 3 | | Staffel 4 | | Staffel 5 | | Staffel 6 |

<< >>


Episode: 053 Staffel: 3 # in Staffel: 07


Der grüne Drache, Teil 2
Originaltitel: The Debt, Part 2


Erstausstrahlung: 10.11.1997
Buch: Robert Tapert & R.J. Stewart
Regie: Oley Sassone
DarstellerInnen: Jacqueline Kim (Lao Ma),
Marton Csokas (Borias),
Daniel Sing (Ming T'ien),
Grant McFarland (Ming Tzu),
Daniel Lim (Ming T'ien,
12 Jahre alt)
Zusammenfassung:
Nach ihrem Verrat an Xena erkennt Gabrielle entsetzt, dass sie das Leben eines Despoten gerettet hat. Doch damit nicht genug: Ming T'ien will sich nicht an die Abmachung halten, Xena nach seiner Rettung auf freien Fuß zu setzen. Xena soll hingerichtet werden. Gabrielle ist verzweifelt. Sie will Xena sehen, doch Ming T'ien gestattet ihr dies nicht. Xena wird derweil in ein Verlies geworfen. Dort erfährt sie, dass ihre einstige Mentorin Lao Ma hingerichtet wurde. In einer Rückblende erinnert Xena sich nun an all das, was die weise Frau sie lehrte: Lao Ma heilte nicht nur Xenas Beine, sondern auch ihre Seele. Die Herrscherin des Königreichs von Lao lehrte sie Selbstkontrolle und Disziplin, hatte große Pläne mit Xena, wollte sie zu "ihrer Kriegerprinzessin” machen und mit ihr gemeinsam das große Reich regieren. Es gelingt ihr, zu Xena durchzudringen. Als diese jedoch Borias wiedersieht, den Mann, der sie eiskalt ans Messer geliefert hat, ist es vorbei mit ihrer Selbstkontrolle und Disziplin; nur Lao Mas Eingreifen verhindert, dass die rasende Xena den verhassten Borias tötet. Es gelingt Lao Ma nicht, Xena auf Dauer zu halten. Am Ende tut die Kriegerin sich doch wieder mit Borias zusammen, tötet Ming Tzu und fast auch den Sohn des Herrschers - den jungen Ming T'ien, der sich als entfremdeter Sohn von Lao Ma entpuppt, als "der Grüne Drache", den zu töten sie nach China gekommen ist! All das erzählt Xena Gabrielle im Verlies, während sie auf ihre Hinrichtung wartet. Gabrielle bittet Xena weinend um Vergebung, kann, so sagt sie, jetzt nachempfinden, warum die Freundin nach Chin gekommen ist. Xena vergibt ihr. Dann wird sie zur Hinrichtung geführt. In dem Moment, als der Henker sein Beil hebt, ruft Xena sich Lao Mas Worte in Erinnerung. Und es gelingt ihr tatsächlich, ihren starken Willen zu kontrollieren. Sie erreicht einen Zustand der absoluten "Reinheit", des "Einsseins mit sich selbst" - durch geistige Kräfte entwaffnet sie Henker und Schergen und zerstört mit Energiestößen Ming T'iens Palast. Den Despoten will sie verschonen, doch er gibt keine Ruhe: Er verhöhnt Lao Ma, prahlt gar damit, sie von eigener Hand hingerichtet zu haben, wissend, dass sie ihm, ihrem Sohn, nichts antun würde. Gabrielle gegenüber sagt Xena, sie habe den Despoten am Leben gelassen, doch ein letzter Kameraschwenk enthüllt das leblose Antlitz von Ming T'ien. In seiner Schläfe steckt die Haarnadel von Lao Ma.


Wissenswertes:
Taoismus: religiös-philosophische Lehre in China aus dem 4. Jh. v. Chr., nach dem Konfuzianismus die bedeutendste Denkrichtung in der chin. Philosophie. Die wichtigsten Lehren des Taoismus finden sich im Tao Te Ching, dessen Autor (vermutlich) Lao-tse ist. Lao-tse: (um 570 bis 490 v.Chr.), chinesischer Philosoph, Begründer des Taoismus.
Tao-Te-Ching: "Buch vom Tao und seiner Kraft", dessen Lehre (sehr verkürzt dargestellt) besagt, dass der Einzelne danach streben soll, der kosmischen Grundordnung, dem Tao (Weg) zu entsprechen. Man muss versuchen, "nichts" zu tun, die Dinge ihren natürlichen Lauf nehmen zu lassen, sich von allen Lehren und Werten freizumachen.


Unsere Wertung:



  webmaster: pageman@autolycus.de,
  dxf-kontakt: dxf@autolycus.de letztes update: Wed, 12.May.2004