|Home| |Die Serie| |Der Fanclub| |News| |Newsletter| |Links|

German english

|Allgemeines| |Episodenführer| |SchauspielerInnen|

| Staffel 1 | | Staffel 2 | | Staffel 3 | | Staffel 4 | | Staffel 5 | | Staffel 6 |

<< >>


Episode: 093 Staffel: 5 # in Staffel: 03


Nachfolge
Originaltitel: Succession


Erstausstrahlung: 11.10.1999
Buch: Steven L. Sears
Regie: Rick Jacobson
DarstellerInnen: Kevin Smith (Ares),
Jenya Lano (Mavican)
Zusammenfassung:
Wer auch immer diese Mavican ist – sie hat ein gesundes Selbstbewusstsein. In der festen Überzeugung, dass sie das Zeug hat, die Nachfolge Xenas als Ares’ rechte Hand anzutreten, fordert sie die Kriegerin zum Kampf auf Leben und Tod auf. Ein Sieg in diesem Kampf, so glaubt sie, wird sie in aller Welt berühmt und somit unsterblich machen. Ares ist zwar von den Fähigkeiten seiner neuen „Freundin” weniger überzeugt, aber schließlich belohnt er ihre Hartnäckigkeit doch, indem er sie und Xena in eine andere Dimension versetzt, wo beide in einem alles entscheidenden Kampf gegeneinander antreten sollen. Die Sache hat allerdings einen Haken: Wenn Xena jemals aus dieser Dimension zurückkehren will, dann darf sie Mavican nicht töten. Ihre Gegnerin dagegen kann nur zurück, wenn sie die Kriegerin tötet und damit beweist, dass sie eine würdige Nachfolgerin ist. Aber das ist noch nicht alles: Ares hat Xena und Gabrielle in einen Körper versetzt. Mavican kämpft am Tag gegen Xena und in der Nacht gegen Gabrielle. Weil der Kriegsgott Xena erlaubt, (ohne die Möglichkeit der Einflussnahme auf das Geschehen) dabei zuzusehen, wie Gabrielle nachts gegen Mavican um ihr Leben kämpft, gelingt es der Kriegerin schnell, sein Spiel zu durchschauen. Ares möchte, dass Gabrielle Mavican tötet: Nicht Mavican, sondern Gabrielle soll Xenas Nachfolge antreten. Und der Kriegsgott glaubt, dass er gute Chancen hat, Gabrielle auf seine Seite zu ziehen, denn die Bardin ist reichlich frustriert, weil sie das Gefühl hat, dass Xena gar nicht wahrnimmt, wie sehr sie sich verändert hat, obwohl sie doch eigentlich schon längst bewiesen hat, dass sie eine gleichberechtigte Partnerin in der Beziehung ist. Aber Ares’ Anwerbeversuche scheitern – Gabrielle erkennt seine Absichten und weigert sich, Mavican zu töten. Als sie sich kurze Zeit wieder in Xena verwandelt, gelingt es dieser, Ares’ Test zu beenden, indem sie Mavicans größte Schwäche ausnutzt: ihre Eitelkeit und ihre Vorstellung, dass es ihr Schicksal sei, durch den Sieg über Xena berühmt zu werden. Sie sperrt sich und Mavican in einer Höhle ein. Egal, wer nun wen tötet – die Welt wird es niemals erfahren. In ihrer Not bittet Mavican Ares um Hilfe und verscherzt damit auf immer ihr „Recht” auf Xenas Nachfolge. Der Kampf ist beendet.


Unsere Wertung:



  webmaster: pageman@autolycus.de,
  dxf-kontakt: dxf@autolycus.de letztes update: Wed, 12.May.2004