|Home| |Die Serie| |Der Fanclub| |News| |Newsletter| |Links|

German english

|Allgemeines| |Episodenführer| |SchauspielerInnen|

| Staffel 1 | | Staffel 2 | | Staffel 3 | | Staffel 4 | | Staffel 5 | | Staffel 6 |

<< >>


Episode: 103 Staffel: 5 # in Staffel: 13


Ewige Bande
Originaltitel: Eternal Bonds


Erstausstrahlung: 07.02.2000
Buch: Chris Manheim
Regie: Mark Beesley
DarstellerInnen: Ted Raimi (Joxer),
Kevin Smith (Ares),
Natalie Duggan (Tira),
Peter Sa'Ena-Brown (Tazor),
Matthew Dwyer (Orcas)
Zusammenfassung:
Auf der Flucht vor Verfolgern und Naturgewalten wie Donner, Blitz und einem gewaltigem Tornado suchen Xena, Gabrielle und Töchterchen Eve Unterschlupf in einer Höhle. Gabrielle schiebt das Unwetter auf die verängstigten Götter des Olymp. Die Höhle stellt sich zur Überraschung unserer Heldinnen als bewohnt heraus: Joxer hat sich hier bereits eingenistet, und das nicht allein: Er hat drei Weise im Schlepptau, die von der Geburt von Xenas Tochter gehört haben, einem Licht gefolgt sind und dem Kind nun Geschenke bringen wollen. Xena willigt ein, doch wird misstrauisch ob eines der Geschenke, das der Göttin Artemis geweiht ist. Die „drei Weisen“ zeigen nun ihr wahres Gesicht und wollen Eve töten. Unsere HeldInnen können sie bezwingen, jedoch wird Joxer dabei am Arm verletzt. Xena spürt die Gegenwart einer unsichtbaren Gottheit, und tatsächlich: Ares war bei dem Kampf zugegen. Er offenbart Xena, dass die drei die Priester der Artemis, des Poseidon und Apollo gewesen sind. Xena wird klar, dass der verletzte Joxer sich in größerer Gefahr befindet als zunächst gedacht: Würde die Wunde vom Schwert des Apollo stammen, so wäre Joxer vergiftet und nur das Öl eines speziellen Baumes könnte ihn noch retten. Gabrielle und Joxer machen sich auf den Weg diesen Baum zu finden, Xena und Eve bleiben zurück. Während Xena Eve versorgt, werden beide erneut von einem Angreifer heimgesucht, den Xena niederstrecken kann. Und wieder taucht Ares auf und bietet Xena an, an ihrer Seite gegen das Böse zu kämpfen, weil er nur noch kurze Zeit zu leben hätte. Xena lehnt ab, doch wird sie von Träumen heimgesucht, in denen sich die Angriffe und Ares’ Liebesbekenntnis wiederholen. Verwirrt macht sie sich auf den Weg zum selben Baum, den Gabrielle und Joxer suchen. Dabei werden sie und Eve von einer Armee verfolgt, die die Götter ihnen nachgeschickt haben. Am Baum angekommen stellt Xena fest, dass Gabrielle und Joxer noch nicht eingetroffen sind. Gabrielle merkt währenddessen, dass es Joxer von Stunde zu Stunde schlechter geht. Sie kommen nur sehr langsam voran. Dass ihr Joxer im Fieber seine Liebe gesteht, macht die Angelegenheit auch nicht gerade leichter; Gabrielle sagt ihm, dass sie ihn zwar liebe, jedoch nicht in der Form, wie er sich das wünscht. Die Ereignisse überschlagen sich, als Xena die beiden wieder findet und sie kurz darauf von den verfolgenden Armeen umstellt sind. Ares erscheint und bietet ein letztes Mal seine Hilfe an. Er will im Gegenzug ein Kind von Xena. Erneut lehnt Xena entschieden ab. Eine gewaltige Schlacht mit der Armee entbrennt, aus der unsere Heldinnen siegreich hervorgehen. Joxer kann mit dem Gegengift gerettet werden, doch für Xena bleibt im folgenden die Frage, ob sie Eve all dieser Gewalt wirklich aussetzen will.


Unsere Wertung:



  webmaster: pageman@autolycus.de,
  dxf-kontakt: dxf@autolycus.de letztes update: Wed, 12.May.2004