|Home| |Die Serie| |Der Fanclub| |News| |Newsletter| |Links|

German english

|Allgemeines| |Episodenführer| |SchauspielerInnen|

| Staffel 1 | | Staffel 2 | | Staffel 3 | | Staffel 4 | | Staffel 5 | | Staffel 6 |

<< >>


Episode: 110 Staffel: 5 # in Staffel: 20


Livia, Teil 2
Originaltitel: Livia


Erstausstrahlung: 01.05.2000
Buch: Chris Manheim
Regie: Rick Jacobson
DarstellerInnen: Kevin Smith (Ares),
Ted Raimi (Joxer),
Colin Moy (Augustus),
Adrienne Wilkinson (Livia/Eve),
Lucy Lawless (Meg),
William Gregory Lee (Virgil),
Kate Smeda (Kara),
Michael Langley (Theon)
Zusammenfassung:
Als Xena und Gabrielle nach 25 Jahren in ihrem Eisgrab erwachen, hat die Welt sich verändert. Sie erfahren, dass Augustus Kaiser von Rom ist und eine gewisse Livia; die ob ihrer Grausamkeit vor allem gegen die Anhänger Elis gehasst wird, Befehlshaberin seiner Armee ist. Xena will nach Rom, um Octavius ausfindig zu machen, in dessen Obhut sie ihre Tochter Eve vermutet. Auf dem Weg nach Rom machen die beiden Zwischenstation bei Joxer, der zusammen mit Meg ein Restaurant eröffnet hat. Der gealterte Freund erklärt sich gleich bereit, die beiden zu begleiten – und stellt ihnen seinen Sohn Virgil vor, der sich ebenfalls anschließt. Xena findet heraus, dass Kaiser Augustus der alte Verbündete Octavius ist – zu ihrem Entsetzen erfährt sie von ihm, dass es sich bei der grausamen Livia um ihre Tochter Eve handelt. Natürlich steckt auch hier Ares dahinter, dem es gelungen ist, Eves dunkle Seite (immerhin ist sie die Tochter von Xena und Callisto) zu erwecken – nicht wissend, dass er es hier mit Xenas Tochter zu tun hat. Xena ist verzweifelt, aber Gabrielle gelingt es, ihr Hoffnung zu machen, dass es Eve mit ihrer und Xenas Hilfe gelingen kann, ihr Leben zu ändern. Der Kriegerprinzessin gelingt es, Octavius davon zu überzeugen, dass die von ihm geliebte Livia Ares anheim gefallen ist – danach gibt sie sich ihrer Tochter Eve zu erkennen. Doch diese reagiert aggressiv und ablehnend – ihre Mutter sei Rom und sonst niemand – und fordert Xena zum Kampf in der Arena auf. Gabrielle, Joxer und Virgil wurden derweil mit den Anhängern Elis ins Gefängnis geworfen – Xena wird in der Arena auch um das Leben der Gefangenen kämpfen. Nach einem harten Kampf besiegt sie Eve – tötet sie aber nicht, obwohl die Tochter darum bittet. Ihre Worte zum Abschied: “Du wirst dir noch wünschen, ich wäre nie geboren” verheißen nichts Gutes... Nicht nur weiß Eve jetzt, wer sie ist – auch Ares hat es herausgefunden…


Unsere Wertung:



  webmaster: pageman@autolycus.de,
  dxf-kontakt: dxf@autolycus.de letztes update: Wed, 12.May.2004