|Home| |Die Serie| |Der Fanclub| |News| |Newsletter| |Links|

German english

|Allgemeines| |Episodenführer| |SchauspielerInnen|

| Staffel 1 | | Staffel 2 | | Staffel 3 | | Staffel 4 | | Staffel 5 | | Staffel 6 |

<< >>


Episode: 119 Staffel: 6 # in Staffel: 07


Rheingold - Teil 1
Originaltitel: The Rheingold


Erstausstrahlung: 13.11.2000
Buch: R.J. Stewart
Regie: John Fawcett
DarstellerInnen: Brittney Powell (Brunnhilda),
Roger Morrissey (Monster Grinhilda),
Renato Bartolomei (Beowulf),
Alexander Petersons (Odin),
Luanne Gordon (Grinhilda),
Glen Levy (Grindl)
Zusammenfassung:
Wieder einmal wird Xena an ein Kapitel ihrer dunklen Vergangenheit erinnert. Der Krieger Beowulf bringt ihr das Schloss der Kette, mit der sie vor über 35 Jahren das Monster Grindl für immer in ein Verließ gebannt zu haben glaubte. Jetzt weiß sie, dass Grindl entkommen ist, und um größeres Unheil zu verhindern, zieht sie mit Beowulf los, um nach dem Monster zu suchen. Gabrielle lässt sie lediglich einen Brief ohne weitere Erklärungen zurück, aber das hält die Bardin nicht davon ab, sich sofort aufzumachen und ihrer Freundin hinterher zu reisen. Der Weg führt sie in den Norden, in das Land der nordischen Götter. In einem Dorf trifft sie auf eine junge Frau namens Brunhilda, die ihr auf ihre Frage nach Xena von der berühmten und auch nach so vielen Jahren noch immer gefürchteten Walküre des Gottes Odin erzählt. Walküre? Nach und nach erfährt Gabrielle, was vor 35 Jahren geschah: Aus dem Land Chin zurückgekehrt, trifft Xena auf Odin, den obersten der nordischen Götter. Der Gott ist der Welt überdrüssig geworden, lässt sich aber von der lebens- und machthungrigen Xena schnell davon überzeugen, dass das Leben als Gott sich durchaus lohnen kann. Er macht sie zu einer seiner Walküren - Kriegerinnen, die über magische Kräfte verfügen und deren Aufgabe es ist, die toten Helden nach Walhalla zu geleiten. Schnell gerät Xena in Konflikt mit der Anführerin der Walküren und Odins Geliebten, Grinhilda, die erkennt, dass Xena die Zuneigung Odins lediglich ausnutzt. Tatsächlich gelingt es Xena, dem leichtgläubigen Odin Informationen über das Rheingold zu entlocken. Nur wer der Liebe entsagt, so heißt es, kann aus dem Gold den Ring schmieden, der unbegrenzte Macht verheißt. Odin mag nicht glauben, dass Xena der Liebe entsagt hat und verrät ihr, wo sie die Bewacherinnen des Rheingolds, die Rheintöchter, finden kann. Zu spät erkennt er seinen Irrtum und sendet die Walküren aus, um Xena aufzuhalten, doch die besiegt ihre Verfolgerinnen und gelangt zu den Rheintöchtern, die - verspielt und gutgläubig - Xena in ihrer Mitte begrüßen und ihr prompt das Rheingold zeigen. Xena stiehlt das Gold und schmiedet daraus den Ring, den sie allerdings im Kampf an Grindl verliert. Zurück in der Gegenwart haben Xena und Beowulf inzwischen ein Versteck Grindls ausgemacht und geraten in einen Kampf mit dem Monster. Brunhilda, die Gabrielle erzählt, dass sie schon ihr ganzes Leben lang von den Geschichten über Xena fasziniert ist, willigt ein, der Bardin auf der Suche nach Xena zu helfen. Aber sie finden nur Beowulf. Grindl hat Xena verschleppt…


Unsere Wertung:



  webmaster: pageman@autolycus.de,
  dxf-kontakt: dxf@autolycus.de letztes update: Wed, 12.May.2004